Pages

Mittwoch, 18. April 2018

[Rezension] Always and forever Lara Jean

Always and forever, Lara Jean

Autorin: Jenny Han


Verlag: Hanser


Taschenbuch


336 Seiten


Preis: 16,00 €


Hier kaufen




Klappentext:

Liebe oder College? Lara Jean muss sich entscheiden … Der Abschlussband der romantischen Trilogie von Jenny Han
Lara Jeans letztes Highschool-Jahr könnte nicht besser verlaufen: Sie ist bis über beide Ohren in ihren Freund Peter verliebt, ihr Vater heiratet endlich die Nachbarin Ms. Rothschild, und Lara Jeans Schwester Margot wird den Sommer über nach Hause kommen. Doch während Lara Jean mit Feuereifer bei den Hochzeitsvorbereitungen hilft, zeichnen sich Veränderungen am Horizont ab. Sie muss große Entscheidungen treffen: Welches College soll sie besuchen, und was bedeutet das für ihre Beziehung mit Peter? Bald wird Lara Jean ihr Zuhause und ihre Familie verlassen müssen – und vielleicht auch ihre erste Liebe? Der lang ersehnte Abschluss der romantischen Bestseller-Trilogie über das Erwachsenwerden.

Meine Meinung:

Nachdem mich die vorherigen beiden Teile der Trilogie so viel Spaß beim Lesen bereitet haben, wollte ich natürlich unbedingt wissen, wie es im letzten Band mit Lara Jean und Peter weiter geht. Leider konnte dieser Teil jedoch so gar nicht mit seinen Vorgängern mithalten.

Besonders gestört hat mich, dass es alles in allem einfach nicht sehr aufregend war. Mir kam es die ganze Zeit so vor, als würde nichts wirklich passieren und es würde sich immer zu das Gleiche wiederholen. Ich weiß nicht, ob es nur mir so ging oder ob Lara Jean auch noch mehr gebacken hat, als in den vorigen Bändern, denn gefühlt hat sie dauernd gebacken, was ich irgendwann ziemlich nervig fand.
Dazu kam dann noch, dass die Familie für mich etwas zu sehr im Mittelpunkt stand. Also versteht mich nicht falsch, ich mag diese Familie wirklich unheimlich gerne und mir hat es auch gefallen die Familiengeschichte weiter zu verfolgen, doch mir kam die Geschichte mit Peter etwas zu kurz. Irgendwie ging es dauernd um Familienangelegenheiten und das College Problem für Peter und Lara Jean lief nur so nebenher.

Trotzdem hat es mir gefallen wieder einen Blick in das Leben der Song-Mädels zu werfen, denn es gab natürlich wieder viele lustige, schöne und traurige Momente, die ich "miterleben" durfte.

Cover:

Wie auch schon die beiden vorherigen Cover, gefällt mir dieses ebenfalls sehr gut. Diese verträumte Art, die ich mir an Lara Jean vorstelle, genauso wirkt auch wieder dieses Mädchen auf dem Cover. Zudem ist alles in hellen Farben und vielen Pastelltönen gehalten, was in meinen Augen auch sehr gut zu Lara Jean passt.

Fazit:

Leider konnte mich der letzte Band, einer sonst eigentlich wirklich tollen Reihe, so gar nicht begeistern. Für mich gab es kaum ein richtige Handlung, die sich durch das Buch zog und so konnte es mich einfach nicht richtig fesseln. Trotzdem hatte das Buch auch seine schönen Momente, jedoch hätte in meinen Augen nach dem zweiten Teil kein weiterer kommen müssen.

Danke an Hanser für das Rezensionsexemplar. :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen